Freitag, 19. Juli 2013

Erfahrungsbericht Haaranalyse

Vielen lieben Dank an Svenja und ihren tollen Bericht über die Haaranalyse! 

„Hallo Bijou!
Erst einmal möchte ich dir zu deinem kleinen Bruder gratulieren J Lenni sieht wirklich total süß aus <3 ich finde es einfach rührend, wie gut ihr beide bis jetzt auskommt. Meinen beiden Hasis Twister und Rio geht es auch gut. Sie sind derzeit viel draußen und tollen zusammen rum.

Das war nicht immer so. Vor einiger Zeit hatte Twister starke Probleme mit seiner Blase. Er hatte Urin im Blut, und hatte sichtlich Schmerzen beim Wasserlassen. Natürlich war der erste Weg für mich zum Tierarzt, der verschrieb mir Anti-biotika, die bei Twister aber leider keine Besserung brachten. Twister wurde immer dün-ner, sein Fell wurde struppig und zu seinem Artgenossen wurde er immer böser.


Im Internet habe ich von Claudia Nehls erfahren. Ich war auf ihrer Seite Homöopathie für Tiere unterwegs und habe dort zum ersten Mal von der Biofeld Haaranalyse gehört. Die Erklärung über die Biofelder war für mich auf Anhieb einleuchtend. Es ist wichtig das jedes Gewebe, jedes Organ und jedes Zellsystem im Körper eines Tieres im Gleichgewicht ist. Durch äußere Einflüsse kann dieses schnell gestört werden. Weil bei Twister nicht so ganz klar war, woher die ganzen Symptome herkamen und ich eine individuelle Therapie für Kaninchen haben wollte, entschied ich mich für die Biofeld Haaranalyse.

Um die ein oder andere persönliche Frage zu klären, rief ich beim Tierheilkundezentrum Nehls an. Die nette Mitarbeiterin hatte ein offenes Ohr für meine Fragen und konnte mir gut weiterhelfen. Mir war von Anfang an bewusst, dass die Biofeld-Haaranalyse wissen-schaftlich nicht bewiesen ist und das man diese auch nicht mit kli-nischen Werten vergleichen kann. Eine Haaranalyse ist im Vergleich zu einer Blutprobe, die nur für den Moment die Werte aufzeigt, eine Langzeitaufnahme aller Aktivitäten im Körper des Tieres. Die vielen Erfahrungsberichte auf der Internetseite von Claudia Nehls sprechen aber für sich. Vielen Tieren hat die Biofeld-Haaranalyse und die dazugehörige Therapie schon das Leben gerettet. Also schickte ich ein paar abgeschnittene Haare von Twister in einem Briefumschlag an Frau Claudia Nehls


Nach zwei Tagen wurde ich über den Erhalt der Haare informiert und wenige Tage später bekam ich die Biofeld-Haaranalyse per Mail zugesendet. Die in der Haaranalyse empfohlenen Pro-dukte habe ich online bestellt. Dazu gehörten unter anderen das Nehls Vet-Komplex Nr. 4 und das Nehls Harn & Blase Vet. Es ist wichtig, dass man die Therapie auf lange Zeit konse-quent durchsetzt. Bei Twister habe ich bereits nach einer Woche erhebliche Verbesserungen gespürt. Die Farbe seines Urins hat sich normalisiert und auch die Aggressivität bezüglich Rio hat sich schon fast normalisiert. Ich kann jedem der sein Haustier liebt raten die Produkte von Claudia Nehls auszuprobieren. Bei Erkrankungen, die schwer behandelbar sind, ist eine Haaranalyse auf jeden Fall sinnvoll! Ich denke sogar, damit habe ich meinem kleinen Twister das Leben gerettet!


Liebe Grüße, Svenja“

Kommentare:

  1. Ich habe auch eine Haaranalyse für mein Meerschwein Hanibal bei Frau Nehls machen lassen und bin auch ganz begeistert. Hanibal ging es nach einer Woche wieder gut, obwohl ich vorher mit ihm seit 3 Monaten beim TA war und dieser die ganze Zeit an ihm rumgedocktort hat. Ich kann die Haaranalyse beim Tierheilkundezentrum nur empfehlen, auch, weil der lästige und vorallem für Hannibal stressige Transport flachfällt.
    Grüße an Bijou von Hanibal und Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine,

    vielen Dank für deinen Kommentar :) Deine Erfahrung mit der Haaranalyse bei Claudia Nehls interessiert uns sehr. Wenn du möchtest können wir diese hier im Blog veröffentlichen. Dafür brauche ich lediglich deine Erfahrungen + eventuelle Bilder von Hanibal :)

    Bei Interesse kannst du eine eine Email an. carina.creative@gmail.com schreiben oder Bijou auf Facebook eine Nachricht hinterlassen!

    Viele liebe Grüße an dich und Hanibal!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja schön, dass es auch andere Methoden und Mittel gibt um den kleinen Rackern zu helfen und ihnen den lästigen Tierarztbesuch erspart.
    Zum Glück habe ich noch nicht so viele Krankheitserfahrungen mit meinen Meeris, da bin ich ganz froh darüber, das würde mir immer einen riesen Schock verpassen :/

    Super, dass du über die Seite geschrieben hast. Nur eine Frage; war das Ganze (Haaranalyse und das Futter) sehr kostspielig? Frage ich mich gerade, weil die Methode nicht so gängig ist^^ Die Seite finde ich persönlich ein wenig unübersichtlich, aber werd mich da auch mal durchlesen :D

    Lg

    AntwortenLöschen
  4. Hi Tatj,
    gut, dass deine Meeris gesund und munter sind :) Ein Tierarzt-Besuch ist für Tiere meistens sehr stressig und mit natürlichen Mitteln und Homöopathie kann man oft schon bei Menschen wie auch bei Tieren die Gesundheit sowie die artgerechte Ernährung verbessern.

    Eine Haaranalyse kostet 150 Euro ist aber auch sehr umfangreich. Genaueres kannst du hier lesen: http://www.homoeopathie-fuer-tiere.eu/biofeld-haaranalysen

    Der erhebliche Vorteil ist bei der Haaranalyse, das du Produkte, Globuli usw. perfekt auf die Bedürfnisse deines Tieres abstimmen kannst. Beim Tierarzt kann es vorkommen, dass bestimmte Mittel nicht anschlagen oder nur bedingt helfen und man dann Mittel teuer kauft und später kein zufriedenstellendes Ergebnis hat.

    Da man die Kräuter bei Kleintieren nur in geringen Mengen im Grundfutter verabreicht, kommt man mit einer Dose lange aus. Bisher habe ich noch keine Akzeptanz-Schwierigkeiten beobachtet. Auch andere Haustierhalter haben mich in dieser Hinsicht bestätigt. Wenn du dir aber nicht sicher bist, ob deine Meeris die Produkte von Claudia Nehls futtern, kannst du dir auch eine Probe zukommen lassen: http://www.tierheilkundezentrum.de/shop/shop_content.php?coID=265

    Wenn du Fragen bezüglich dieser oder der Seite von Claudia Nehls hast, kannst du mich gerne anschreiben :) Ich werde versuchen dir so gut es geht zu helfen. Ansonsten kannst du auch dem Tierheilkundezentrum eine Email schreiben: tierheilkundezentrumnehls@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Bijou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah Okay, vielen Dank! Werd mal gleich lesen ^_^
      Ja, ich weiß wie stressig sowas ist. Vor einem halben Jahr hatte ich auch einen schweren Blasensteinfall gehabt, der TA Besuch hat mein Mucki ziemlich dolle runtergezogen. Bin auch froh, dass das Ganze gut geklappt hatte und ich nicht weiter hin musste^^ Aber gerade bei Blasenschlamm/entzündungen werde ich in Zukunft auf andere Methoden zurückgreifen um da immer etwas vorzusorgen und nicht zum TA rennen und Antibiotika geben muss, das ist echt ätzend für die Muckis :)

      Zur Zeit brauche ich so etwas nicht unbedingt, sind ja momentan alle munter und gesund. Aber wenn mal eines Krank wird, dann werd ich sicher auf die Seite zurückkommen, das klingt alles echt super! :)

      Lg

      Löschen